Dienste und Gruppen

Das Gemeindeleben in unserem Kirchort ist vielfältig und auf viele helfende Hände angewiesen. Viele Mitglieder unserer Gemeinde bringen sich auf unterschiedlichste Weise ein. Ob Kinderseelsorge, Pflege- und Wartungsarbeiten in der Kirche, dem Pfarrhaus und dem Kirchplatz, Vorbereitung von Gottesdiensten und online-Übertragungen oder andere Dienste sind nur mit engagierten Gemeindemitgliedern möglich. Einige Dienste und Gruppen stellen wir hier vor.

Aufgrund der Corona-Pandemie finden momentan leider keine Veranstaltungen statt.

Pfarrhelferinnen

Die Pfarrhelferinnen sind als ehrenamtliche Gruppe vorrangig in der Seniorenarbeit unserer Gemeinde tätig. Die Mitsorge um alte und kranke Gemeindemitglieder bildet dabei den Schwerpunkt der Aktivitäten.

Zur Zeit sind es 34 Frauen, die durch Besuchsdienste bei Senioren im höheren Lebensalter die Verbindung zur Pfarrgemeinde pflegen. Zu Geburtstagen (70, 75, 80 und alle weiteren), zu Ostern und Weihnachten (ab dem 80. Lebensjahr) werden Glückwünsche und Grüße der Gemeinde überbracht. In Abstimmung mit dem Kirchortrat sind die Helferinnen auch bei Festen und Feiern, besonders natürlich bei Veranstaltungen für die Senioren, aktiv dabei.

Die Gruppe pflegt eine gute Gemeinschaft, hält Kontakt untereinander und bei regelmäßigen Treffen gibt es besinnliche und fröhliche Runden, ebenso viel Zeit für Gespräche. Jeder der Zeit und Lust hat, sich in der Gemeindearbeit zu engagieren, ist in dieser Gruppe ganz herzlich willkommen. Die Erfahrungen zeigen, jeder Dienst für andere ist ein Geben und Nehmen. Ansprechpartnerin für den Kirchort St. Aegidien ist Gemeindereferentin Frau Christiane Hohlbein.

Ruheständler

Seit Februar 2003 gibt es in unserem Kirchort die Gruppe der Ruheständler. Die Idee zur Gründung dieser Gruppe war: „Tue etwas für Dich selbst, gemeinsam für andere und verbringe Zeit miteinander.“

Die Ruheständler sind keine feste Gruppe, sondern ein Angebot für Senioren und Neu-Hinzugezogene, die Gemeinschaft erleben wollen. Die Gruppe trifft sich einmal im Monat am Herz-Jesu-Freitag. Der Tag beginnt um 8 Uhr mit dem Gottesdienst in der Kirche und anschließendem gemeinsamen Frühstück im Gemeindehaus. In der Regel ist danach ein Vortrag z.B. über religiöse Themen, Berichte über Reisen oder auch andere Themen wie z.B. Verkehrssicherheit. Natürlich bleibt genügend Zeit zur Muße und für Gespräche, wobei auch Ideen und Planungen für die Gestaltung des Gemeindelebens besprochen werden.

In den Sommermonaten werden neben Wanderungen auch Halbtages- oder Tagesfahrten zu Sehenswürdigkeiten in der Umgebung unternommen. Viele der Teilnehmer sind auch aktive Mitglieder in anderen Gruppen unserer Gemeinde.